no arrow

Aktuelles Wetter:

Aktuelles Wetter:


  • Meinerzhagen
    Meinerzhagen
  • Kierspe
    Kierspe
  • Halver
    Halver
  • Schalksmuhle
    Schalksmuhle
  • Herscheid
    Herscheid

Rund um die Glörtalsperre (und viel mehr)

Auf diesem familienfreundlichen Tourentipp entdecken wir die Glörtalsperre im Norden der Region bei Schalksmühle und statten anschließend noch dem VolmePark in Schalksmühle einen Besuch ab. Der Tourentipp lässt sich flexibel um weitere Ausflugselemente oder Wanderungen erweitern.

Wir starten an der Glörtalsperre zwischen Schalksmühle und Breckerfeld und somit an der Grenze zwischen dem Märkischen Sauerland und dem Ennepe-Ruhr-Kreis. Die Anfang der 1920er Jahre gebaute Talsperre bietet einen hohen Freizeitwert und kann – in den Sommermonaten – auch als Badetalsperre genutzt werden.
Parkmöglichkeiten stehen unten an der Hauptstraße für Pkws zur Verfügung (kostenfrei), aber auch an der Talsperre sind ausreichend (kostenpflichtige) Parkplätze vorhanden. Auf dem 3,3 km langen Rundweg um die Glörtalsperre gibt es viel zu entdecken. Neben Waldsofas und Bänken, die zu einer Pause einladen, wartet ein großer Abenteuerspielplatz auf die kleinen Besucher.

Foto (Spielplatz): Oben an der Volme / Klaus-Peter Kappest

Wir starten an der Glörtalsperre zwischen Schalksmühle und Breckerfeld und somit an der Grenze zwischen dem Märkischen Sauerland und dem Ennepe-Ruhr-Kreis. Die Anfang der 1920er Jahre gebaute Talsperre bietet einen hohen Freizeitwert und kann – in den Sommermonaten – auch als Badetalsperre genutzt werden.
Parkmöglichkeiten stehen unten an der Hauptstraße für Pkws zur Verfügung (kostenfrei), aber auch an der Talsperre sind ausreichend (kostenpflichtige) Parkplätze vorhanden. Auf dem 3,3 km langen Rundweg um die Glörtalsperre gibt es viel zu entdecken. Neben Waldsofas und Bänken, die zu einer Pause einladen, wartet ein großer Abenteuerspielplatz auf die kleinen Besucher.

Foto (Spielplatz): Oben an der Volme / Klaus-Peter Kappest

Wir starten an der Glörtalsperre zwischen Schalksmühle und Breckerfeld und somit an der Grenze zwischen dem Märkischen Sauerland und dem Ennepe-Ruhr-Kreis. Die Anfang der 1920er Jahre gebaute Talsperre bietet einen hohen Freizeitwert und kann – in den Sommermonaten – auch als Badetalsperre genutzt werden.
Parkmöglichkeiten stehen unten an der Hauptstraße für Pkws zur Verfügung (kostenfrei), aber auch an der Talsperre sind ausreichend (kostenpflichtige) Parkplätze vorhanden. Auf dem 3,3 km langen Rundweg um die Glörtalsperre gibt es viel zu entdecken. Neben Waldsofas und Bänken, die zu einer Pause einladen, wartet ein großer Abenteuerspielplatz auf die kleinen Besucher.

Foto (Spielplatz): Oben an der Volme / Klaus-Peter Kappest

Neugierig geworden?

Dann planen Sie direkt Ihren erlebnis- und entdeckungsreichen Tag in Oben an der Volme. Die interaktive Karte hilft Ihnen dabei.

Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums. Hier
investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter
Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.